Home

Doppelwochenende ergibt ersten Punktgewinn für Marburger Herren

Am Samstag war am Ende Gast TGS Vorwärts Frankfurt mit ihrem mannschaftlich sehr geschlossenen Auftreten die nötige Spur cleverer und profitierte von der mehrjährigen Regionalliga-Erfahrung. Während man sich in einem ausgeglichenen Spiel zur Halbzeit mit 0:0 zum Pausentee begab, gingen die Gäste aus Frankfurt kurz nach Wiederanpfiff nach einem Fehler im Spielaufbau nicht unverdient in Führung. Vorher und nach wenig zwingendes auf beiden Seiten, ehe Maximilan Steffen im Gewühl im Frankfurter Strafraum cool blieb und für Marburg ausgleichen konnte.Nach einem erneuten individuellen Fehler dann die erneute Führung für die TGS, die die Hausherren auch nicht mehr kontern konnten, da sie die letzten 10 Minuten wiederholt in Unterzahl spielen mussten.

 

Am Sonntag zeigte sich Marburg stark verbessert und überraschte eine starker Frankfurter Mannschaft von SAFO mit solidem Abwehrverhalten und gefährlichen Gegenangriffen.
Erneut ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Die erste Ecke für Marburg brachte im Nachfassen die Führung für die Gastmannschaft in der 50. Minute in Form von Jonas Meyer-Wilmes. Die nächsten Minuten verteidigte der VfL noch gut, der glänzend aufgelegte Marburger Torhüter Julius Knab war dann aber bei einem Siebenmeter kurz vor Schluss nach der fünften Strafecke für die Hausherren machtlos.